Geschützt: Lexware Warenwirtschaft: in Version Premium Provisionen abrechnen, Empfänger anlegen, Gutschrift als Honorarzahlung oder Lohnerhöhung erteilen

Veröffentlicht Veröffentlicht in 1. LEXWARE SOFTWARE im PC & Netzwerk, 6. LEXWARE WARENWIRTSCHAFT & WEBSHOP, Berichtskontrolle für Eigen- & Fremdprüfung (FA), Lern-Ware Service & Lexware Anleitung, Rechnungsbelege ein- & ausgeben, Stammdateneingabe & Elektronische Stammdatenabfrage

Es gibt keinen Textauszug, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Lexware Lohn 2019-2022: 1 % Regelung gilt nur für USt- Abgabe, 0,5 % gilt für Bruttolohn an sich bei Elektrofahrzeugen

Veröffentlicht Veröffentlicht in 1. LEXWARE SOFTWARE im PC & Netzwerk, 2. LEXWARE LOHN & GEHALT, Berichtskontrolle für Eigen- & Fremdprüfung (FA, DRV, BG), Datenübergabe an StB / Lexware Buchhaltung, Lern-Ware Service & Lexware Anleitung, Rechtsquellen & Lexware Handbücher

Bei bestimmten Elektrofahrzeugen ist der Bruttolistenpreis als Bemessungsgrundlage für die private Pkw-Nutzung nach der 1%-Methode mit 50 % zu berücksichtigen. Bei der Berechnung der Umsatzsteuer ist weiterhin der volle Bruttolistenpreis anzusetzen.

Lexware Lohn: Abrechnung von betrieblichen Krankenzusatzversicherungen für sozialagabenpflichtige Mitarbeiter bei privaten Krankenversicherern

Veröffentlicht Veröffentlicht in 1. LEXWARE SOFTWARE im PC & Netzwerk, 2. LEXWARE LOHN & GEHALT, Lern-Ware Service & Lexware Anleitung, Monatsabrechnung & Elektronische Meldungen, Rechtsquellen & Lexware Handbücher

Krankenzusatzversicherung privater Art für Arbeitnehmer als geldwerten Vorteil oder Barlohn mit Lexware Software abrechnen

Lexware Lohn: Abrechnung des Gehalts im Sterbemonat und Steuertage bei Fehlzeiten/Tod des Arbeitnehmers

Veröffentlicht Veröffentlicht in 1. LEXWARE SOFTWARE im PC & Netzwerk, 2. LEXWARE LOHN & GEHALT, Jahresabschluss & Elektronische Meldungen, Lern-Ware Service & Lexware Anleitung, Monatsabrechnung & Elektronische Meldungen, Rechtsquellen & Lexware Handbücher

Lexware Abrechnung Lohn bei Tod des Arbeitnehmers und Fortführung des Gehalts im Sterbemonat, Fehlzeiten und Unterbrechung gelten nicht