Lexware Nutzer und Digitalisierung- eine Meinung zu Absichten+ Ansichten & Zuversicht + Rücksicht

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

© Fotolia_71275867


Sichtweisen der Digitalisierung- Einleitung zur Anleitung:

Öffentliche Gesetzgebungs-Hand mit der ABSICHT über das Bürokratieabbaugesetz Personalkosteneinsparungen zu erzielen, die dem eventuell bestehenden und auf jeden Fall kommenden Mitarbeiterengpass Paroli bieten und der drohenden Pensionslast damit unbelastete Einkünfte entgegensetzen. Steuereinnahmen aus erzielbaren Gewinnen privater Betriebe zwecks Zahlung von Pensionen ausgeschiedener Beamter. Nicht als Ergebnis von Betriebsprüfungen, oder?

Lexware Lohn-Software Nutzer mit der ZUVERSICHT, dass fehlende Funktionalitäten (Phantomlohnproblematik, Zahlstellenproblematik, individuellere Berichtsproblematik, Projektzuordnungsproblematik…), die die Personalabrechnungsstellen von allen Betrieben treffen – nicht mehr nur die von Konzernen- ihren entsprechenden Widerhall in den Eingabe- und Ausgabemöglichkeiten der jahrzehntelang bereits in Gebrauch befindlichen Anwendungssoftware finden. Auch wenn in der IT-Branche Mitarbeiterengpässe bereits jetzt schon und später die gleiche Rolle spielen werden.

Gewerbebetriebe und freiberuflich Selbstständige, die mit Lohnabrechnungen für Mitarbeiter zu tun haben, mit der ANSICHT, dass die Abwicklung aller gesetzlich vorgeschriebenen Notwendigkeiten, die u. a. das Bürokratieabbaugesetz für den Privatsektor in Form von Verwaltungskostenerhöhungen mit sich bringt, immer zeitintensiver und damit teurer wird, egal, ob dafür ein Fremddienstleister beschäftigt oder eigener Einsatz betrieben wird. Nur ein positiver Rohertrag ohne ausufernde Verwaltungskosten im Schlepp kann Gehälter zahlen, sofern von diesem Rohertrag unter Abzug aller Betriebsausgaben auch noch der Lebensunterhalt des Unternehmers bestritten werden kann. Persönlicher Arbeitseinsatz muss sich (wieder) lohnen, nicht nur für sozialversicherungsrechtlich abhängig Beschäftigte. Gerade wenn im Handwerk, Handel und im Dienstleistungssektor Mitarbeiterengpässe bereits jetzt schon und später die gleiche Rolle spielen werden.

Gesetzliche Körperschaften und öffentliche Ämter hoffentlich mit der NACHSICHT, dass der Wille der Personalabrechnungsstellen, die (nicht nur) mit Lexware Software arbeiten, zur korrekten Abrechnung immer vorhanden ist und dieser Wille mit den vorhandenen Mitteln auch umgesetzt wird. Auch wenn bei gesetzlichen Krankenkassen/Ersatzkassen oder Servicestellen öffentlicher Art Mitarbeiterengpässe eventuell schon jetzt und später auf jeden Fall die gleiche Rolle spielen werden.

Das Wechselspiel von ABSICHT & ANSICHT verbunden mit dem Respekt zwischen ZUVERSICHT & NACHSICHT

spielt sich zwischen Menschen und nicht zwischen BITS & BYTES ab.


 

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

Ähnliche Kategorien zur Selbstschulung:

0. Steuer-ERKLÄRUNGEN & SV-MELDUNGEN barrierefrei: KSt, GewSt, Zahlstellen=> Tipps von Lern-Ware