Lexware Buchhaltung & Warenwirtschaft: Umsatzsteuer-Identifikationsnummer in Zusammenfassender Meldung gibt bekannt „Länderkennzeichen UStID ungültig, Subcode 170045015“

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

Problemerkennung bei Plausibilitätsprüfung des Versands einer ZM:

Dieser Fehler kommt während der Plausibilitätsprüfung beim Versand der Zusammenfassenden Meldung: Das angegebene Länderkennzeichen … ist ungültig / Kennzahl: knre_UstIDNR_Erwerber / Fehlernummer: 610001002.

Problemumfeld im Bereich des § 13 b UStG im europäischen Firmenkundengeschäft (Business to Business)

In der Kontenverwaltung ist bei einem Debitor eine falsche Umsatzsteuer-Identifikationsnummer hinterlegt. Die Identifkationsnummern ausländischer Firmen im EU-Wirtschaftsraum können beim Bundesezentralamt für Steuern im Internet online abgefragt werden:

Bei Klick auf das Bild Direktkontakt via Internet mit BZSt möglich

Der Handel unter europäischen Firmen ist umsatzsteuerfrei. Die Gewerblichkeit beider betroffener Firmen muss über die Existenz einer USt-ID des jeweiligen Landes, in dem der Geschäfts-sitz ist, bestätitgt sein, damit keine USt/Vst-Belange bezahlt werden müssen. Die Zusammenfassende Meldung gibt dem BZSt im Umkehrschluss Aufschluss darüber, welcher EU-Handelspartner mit welchem Betrag aus den EU-Wirtschaftsraum bei deutschen Firmen eingekauft hat. Der Gesamtbetrag der Verkäufe aller Exporte in die EU wird auf der USt-Voranmeldung ohne Nennung von Firmennamen saldiert ausgegeben.

Informationen zum Aufbau der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer mit den Länderkennzeichen finden Sie in diesem Dokument des Bundeszentralamts für Steuern:

Aufbau der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer.pdf

Problembehebung der nicht korrekt eingegebenen USt-ID des /der Kunden

Kontrollieren Sie anhand des PDF- Dokumentes die Umsatzsteuer-Identifikationsnummern Ihrer Debitoren auf Richtigkeit:

In der Buchhaltungs-Applikation:

  1. Öffnen Sie das Menü ‚Verwaltung – Kontenverwaltung‘

    Rechte Maustaste auf Kontoname, Untermenü im Punkt „Bearbeiten“ anwählen
  2. Markieren Sie den Debitoren und klicken Sie auf ‚Bearbeiten‘.
  3. Öffnen Sie im Kontenassistenten den Reiter ‚Anschrift‘.
  4. Wählen Sie ‚Bearbeiten‘ und wechseln Sie auf die Seite ‚Rechnungsstellung‘.

    Deutsche Firemn-Kunden benötigen keine UStID im Stammdatensatz. Deutsche Firmenkunden müssen auch den Haken bei „steuerbare Umsätze“ aufzeigen-anders als europäische Firmenkunden. Da den Haken weg, die UStID rein, unter Umständen noch die „Abfrage nach sonstigen Leistungen EG…“ zusätzliche anhaken
  5. Prüfen Sie die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer auf Richtigkeit.
  6. Falls Sie die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ändern, speichern Sie die Änderung.

In der Warenwirtschafts-/Faktura-Applikation:

  1.  Öffnen Sie den Stammdatensatz des / der betroffenen Kunden in der Warenwirtschaft
Bearbeiten Sie diesen Stammdatensatz dann wie oben in der Buchhaltung,

2. Wählen Sie ‚Bearbeiten‘ und wechseln Sie auf die Seite ‚Rechnungsstellung‘.

Deutsche Firemn-Kunden benötigen keine UStID im Stammdatensatz. Deutsche Firmenkunden müssen auch den Haken bei „steuerbare Umsätze“ aufzeigen-anders als europäische Firmenkunden. Da den Haken weg, die UStID rein, unter Umständen noch die „Abfrage nach sonstigen Leistungen EG…“ zusätzliche anhaken

3.Prüfen Sie die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer auf Richtigkeit.

4. Falls Sie die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ändern, speichern Sie die Änderung.

Problemvermeidung nicht stimmiger UStID für die Zusammenfassende Meldung der innereuropäischen Umsätze

Zur Vermeidung dieser Fehlermeldung bietet es sich an, den kostenfreien USt-ID-Check innerhalb von Lexwares Kundenstanmdatenanlage durchzuführen. Das gleiche gilt auch für den Stammdatensatz von ausländischen Lieferanten. Letztere erscheinen zwar nicht in der Zusammenfassenden Meldung, aber für den Einkauf wird gleichermaßen deren verifizierte USt-ID benötigt, um keine Vorsteuer bezahlen zu müssen.

 

Alternativ kann auch direkt im Online – Portal des Bundeszentralamts für Steuern der Check ad hoc ausgeführt werden. Bild und Link oben im Beitrag. Die Übernahme der dann als korrekt eingestuften ausländischen Daten in die Stammdatei des Kunden verrsteht sich von selbst. Eine Kontrolle des zu versendenden Berichts hilft dann vorab unter Umständen genau so:


Lern-Ware Hinweise:

Lexware Buchhaltung ELSTER: Version Pro oder Premium für Zusammenfassende Meldung per Elster übertragen

Lexware Buchhaltung: Version Pro oder Premium Meldung “ Geben Sie bei dieser Buchhaltung ein Debitorenkonto an“

 

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

Ähnliche Kategorien zur Selbstschulung:

1. LEXWARE SOFTWARE im PC & NetzwerkStammdateneingabe & Elektronische MeldungenStammdateneingabe & Elektronische StammdatenabfrageSupport online Fehlermeldung & Fehlerbehebung