Lexware Lohn: Abrechnung von betrieblichen Krankenzusatzversicherungen für sozialagabenpflichtige Mitarbeiter bei privaten Krankenversicherern

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

Im Jahr 2018 hat der Bundesfinanzhof in zwei Urteilen eine differenzierte Betrachtung für die lohnsteuerliche Behandlung von Arbeitgeberbeiträgen zu einer betrieblichen Krankenversicherung entworfen. Somit ergeben sich – je nach Vertrag – verschiedene Varianten für die Lohnabrechnung.

Hintergrund

Bei einer betrieblichen Krankenversicherung (bKV) handelt es sich um eine Kranken-Zusatzversicherung, welche der Arbeitgeber für seine Arbeitnehmer bei einem Versicherungsunternehmen privater Art, welches unter Umständen mit einer gesetzlichen Krankenversicherung kooperiert, abschließt.

Je nach vertraglicher Gestaltung kann die steuerliche Behandlung als Sachbezug oder Barlohn in Betracht kommen. Klären Sie vorab mit Betriebsberater bei der gesetzlichen KV die abgabenrechtliche Einordnung Ihres Vertrags, da die sozialversicherungsrechtliche der steuerrechtlichen Einordnung dieser Einschätzung normaler Weise folgt (Steuer- und Sozialversicherungsfreiheit ./. Steuer- und Sozialabgabenpflicht). Lassen Sie sich diese Einschätzung bitte von der KV für nachfolgende Betriebsprüfungen (Rentenversicherung und Finanzamt) schriftlich bestätigen.

Die jeweilige Umsetzung ist nachfolgend beschrieben:

Abkürzungen: LA – Lohnart; SV – Sozialversicherung; LStDV – Lohnsteuer-Durchführungsverordnung; BFH – Bundesfinanzhof

Lern-Ware betriebliche Zusatz-KV als Barlohn oder geldwerten Vorteil
© Haufe Lexware betriebliche Krankenzusatzversicherung aks Barlohn oder Sachbezug SF04898

 

1. Sachbezug

Sachbezug kann angenommen werden, wenn Arbeitnehmer aufgrund des Arbeitsvertrags ausschließlich Versicherungsschutz verlangen kann. Die monatliche Freigrenze von 44,00 € kann angewendet werden.

Abkürzungen: LA – Lohnart; SV – Sozialversicherung; LStDV – Lohnsteuer-Durchführungsverordnung; BFH – Bundesfinanzhof

Lern-Ware betriebliche Krankenzusatzversicherun bei Lexware
© SF04898 Haufe Lexware bKV als Sachbezug einordnen

Arbeitgeber sind zur Dokumentation sämtlicher Sachbezüge nach § 4 Abs. 2 Nr. 3 LStDV verpflichtet. Sobald die Summe der steuerfrei gewährten Sachbezüge die monatliche Freigrenze von 44,00 € überschreitet, sind alle Sachbezüge steuer- und sozialversicherungspflichtig ( § 8 Ab. 2 Nr. 11 EStG).

2. Barlohn

Leistet der Arbeitgeber einen Barzuschuss zu einer Zusatz-Krankenversicherung des Arbeitnehmers handelt es sich in der Regel um Barlohn.

Der Arbeitgeber hat hier gewisse Gestaltungsmöglichkeiten:

© SF04898 Haufe Lexware bKV als Barlohn einordnen

Hinweis:

Wenn der Arbeitnehmer von der Steuer- und Beitragsbelastung befreit werden soll, verursacht dies einen höheren Abrechnungsaufwand. Damit der Arbeitnehmer die volle Versicherungsprämie als „Nettobezug“ erhält, muss der Bruttowert der Versicherungsprämie ermittelt werden. Die Übernahme der Steuer- und Sozialversicherungsabzüge durch den Arbeitgeber stellt einen weiteren geldwerten Vorteil dar.

Eine Reaktion der Finanzverwaltung auf die neue Rechtsprechung des BFH steht noch aus. BFH-Urteile vom 07.06.2018 – VI R 13/16 und vom 04.07.2018, VI R 16/17

Abkürzungen: LA – Lohnart; SV – Sozialversicherung; LStDV – Lohnsteuer-Durchführungsverordnung; BFH – Bundesfinanzhof


Lern-Ware Hinweis:

Lexware Lohn: Für Phantomlohnentgelte als fortgezahlte SFN-Zuschläge in arbeitsfreien Fehlzeiten (Urlaub/Krankheit) eigenständige Lohnart anlegen

Lexware Lohn Betriebsrente: Förderbetrag in Programmstruktur bei Mitarbeiter eingeben, Prüfung auf Mindestbeitrag firmenseitig, Prüfung auf Höchstbeitrag programmseitig

Lexware Lohn 2019: neue Grenzwerte, neue Fristen, Abgabetermine, neue Richtlinien, neue Beitragssätze, neue Fälligkeiten

Lexware Lohn: Berechnung des Arbeitgeberzuschusses für privat Krankenversicherte


 

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

Sie fanden den Artikel hilfreich? Diese könnten Ihnen auch helfen:

Lexware Lohn ELSTER: Lohnsteuer-Anmeldung im ELSTER-Verfahren übermitteln Die Lohnsteuer-Anmeldung muss grundsätzlich elektronisch an das zuständige Finanzamt übertragen werden. Fü...
Lexware Lohn: Abrechnung des Gehalts im Sterbemonat und Steuertage bei Fehlzeiten/Tod des Arbeitnehmers Steuertage bei Fehlzeiten/Tod eines Arbeitnehmers Im Lohnsteuerrecht werden Steuertage für die Zeiträum...
Lexware Lohn: Jobticket in Lexware lohn+gehalt abrechnen Seit dem 1. Januar 2019 können zusätzlich vom Arbeitgeber gewährte Zuschüsse oder Sachbezüge für die Nutzu...

Ähnliche Kategorien zur Selbstschulung:

1. LEXWARE SOFTWARE im PC & Netzwerk2. LEXWARE LOHN & GEHALTLern-Ware Service & Lexware AnleitungMonatsabrechnung & Elektronische MeldungenRechtsquellen & Lexware Handbücher