Lexware Lohn: Mutterschutz-Sozialleistungs-Berechnung des AG-Zuschusses bei Mehrfachbeschäftigung

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

Mehrfachbeschäftigung: Berechnung des AG-Zuschusses zum Mutterschaftsgeld

Wenn die Summe des kalendertägliche Nettoarbeitsentgelts aus allen Beschäftigungen 13 EUR übersteigt, hat jeder Arbeitgeber anteilig einen Zuschuss zum Mutterschaftsgeld (§ 20 MuSchG) zu leisten. Der anteilige Zuschuss errechnet sich aus dem Verhältnis der einzelnen Nettoarbeitsentgelte zum gesamten Nettoarbeitsentgelt.

Beispiel:

Berechnung der prozentualen Aufteilung aus den zu berücksichtigenden Nettoarbeitsentgelten:  

Andere Beschäftigung(en) Minijob
Monat 1 Nettoarbeitsentgelt 1.338,10 Euro 390,00 Euro
Monat 2 1.420,12 Euro 400,00 Euro
Monat 3 1.120,72 Euro 430,00 Euro
Insgesamt 3.878,94 Euro 1.220,00 Euro
Prozentuale Aufteilung: 76,07 % 23,93 %

 

Berechnung des kalendertäglichen Nettoentgelts/ Zuschuss aller Arbeitgeber:

Summe aus anderen Beschäftigung(en) 3878,94 Euro / 90 Tage 43,10 Euro
Minijob 1220,00 Euro / 90 Tage 13,56 Euro
Summe 56,66 Euro
Abzüglich Mutterschaftsgeld der Krankenkasse – 13,00 Euro
Kalendertäglicher Zuschuss aller Arbeitgeber 43,66 Euro

 

Aufteilung des Zuschusses:

Andere Beschäftigung(en) 43,66 Euro x 76,07 % 33,21 Euro
Minijob 43,66 Euro x 23,93 % 10,45 Euro

 

Die Minijobberin erhält einen kalendertäglichen anteiligen Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld in Höhe von 10,45 Euro.

 

Vorgehen:

  1. Öffnen Sie in den Lohndaten der Mitarbeiterin das Register ‘Zuschuss zum Mutterschaftsgeld‘.
  2. Erfassen Sie für die Berechnung des anteiligen Arbeitnehmerzuschusses das ‘kalendertägliche Netto aus anderen Beschäftigungen‘.
    Hinweis:Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, dem Arbeitgeber die zur Durchführung des Meldeverfahrens und der Beitragszahlung erforderlichen Angaben zu machen und entsprechende Unterlagen vorzulegen.

     Lern-Ware Margit Klein 268
    © Haufe Lexware GmbH Co. KG SF5068

    Ergebnis: Lexware lohn+gehalt berechnet ihren Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld.
    Der Betrag wird automatisch in der Lohnart ‚0028 Zuschuss zum Mutterschaftsgeld‘ auf der Lohnabrechnung ausgewiesen.


Lern-Ware Hinweis:

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

Ähnliche Kategorien zur Selbstschulung:

1. LEXWARE SOFTWARE im PC & Netzwerk2. LEXWARE LOHN & GEHALTBerichtskontrolle für Eigen- & Fremdprüfung (FA, DRV, BG)Jahresabschluss & Elektronische MeldungenLern-Ware Service & Lexware AnleitungMonatsabrechnung & Elektronische MeldungenRechtsquellen & Lexware Handbücher