Lexware Warenwirtschaft & Faktura: E-Mail-Versand meldet „Nachricht konnte nicht gesendet werden“

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

Bei Mailversand kommt Hinweis, dass Nachricht nicht gesendet werden konnte. Danach Fehler-Meldung  im Zusammenhang mit LxMailCom.dll und / oder Absturz in Framework.exe

Hintergrund

Die Mail wird von Lexware korrekt an das entsprechende Mailprogramm übergeben. Das Mailprogramm meldet, dass die E-Mail nicht versendet werden kann.
Der Sachverhalt liegt also am Mailprogramm, das die übergebene Mail nicht versenden kann.

Vorgehen

Führen Sie die hier aufgeführten Schritte aus.
Prüfen Sie nach jedem Schritt, ob das Problem behoben ist.

  1. Öffnen Sie die Programmübersicht:
    1.1 Klicken Sie hierzu die Tastenkombination
    1.2 Geben Sie ‚appwiz.cpl‘ ein.
    1.3 Die Programmübersicht wird geöffnet.
    1.4 Prüfen Sie, ob hier zwei Outlook Versionen hinterlegt sind.
    (z. B. Outlook 13 + Office 365)
    1.5 Entscheiden Sie sich für eine Variante.
  2. Definieren Sie Ihr Mailprogramm als Standard-Mailprogramm.
  3. Führen Sie eine Reparaturinstallation des entsprechenden Mailprogramms durch.
  4. Registrieren Sie die ‚lxmailcom.dll‘ nochmal neu (siehe „zu Punkt 4“).
  5. Prüfen Sie, ob alle Registry-Einträge vorhanden sind (siehe „zu Punkt 5“).

zu Punkt (4) Nachregistrieren der Datei lxmailcom.dll und lxmailcomsrv.exe:

  1. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung (CMD) mit Adminrechten.
  2. Wechseln Sie in der CMD in das Verzeichnis – je nach installierter Windows-VarianteMicrosoft 32-Bit-Variante:
    C:\Program Files\Common Files\Lexware\DLL
    Microsoft 64-Bit-Variante:
    C:\Program Files (x86)\Lexware\DLL2.1 Geben Sie die folgenden Befehle nacheinander ein. Bestätigen Sie jede Eingabe mit der ENTER-Taste:
    > regsvr32 lxmailcom.dll
    > lxmailcomsrv.exe /regserver
  3. Achten Sie darauf, dass die Programme nicht im Kompatibilitätsmodus ausgeführt werden.

Hinweis: Wenn Sie die aktuelle Thunderbird-Version nutzen, dann prüfen Sie, ob alle Windowsupdates installiert sind.


zu Punkt (5) Prüfen Sie, ob ein Registry-Eintrag fehlt
(Dies ist eine Anleitung für technisch versierte Benutzer. Lexware und der Verfasser dieses Artikels übernehmen keine Haftung bei Fehleingabe)

  1. Öffnen Sie diesen Registry-Zweig:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows Messaging Subsystem
  2. Hier muss die Zeichenfolge ‚MAPI‘ mit dem Wert ‚1‘ existieren. Wenn dies nicht der Fall ist, dann muss die Zeichenfolge neu erstellt werden.Hinweis: Bei Win 64 bit gilt das zusätzlich auch für
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Windows Messaging Subsystem

Lern-Ware Hinweis:

Lexware Lohn: Dakota.ini Fehlermeldungen zur Konfigurations-, Email -oder zum Stammdatenverzeichnis

Lexware Warenwirtschaft: Gedruckte oder per E-Mail versendete Aufträge nachträglich bearbeiten


 

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

Ähnliche Kategorien zur Selbstschulung:

1. LEXWARE SOFTWARE im PC & Netzwerk6. LEXWARE WARENWIRTSCHAFT & WEBSHOPSchnittstellen & ZusatztoolsSupport online Fehlermeldung & Fehlerbehebung