Lexware ELSTER: EÜR mit negativem Betrag in einer oder mehreren Zeilen der amtlichen Übermittlung EÜR Subcode 600614

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

Meldung: Der bei der Summe der Betriebsausgaben eingetragene Wert entspricht nicht der … Summe aus den Einzelwerten (Subcode 600614)

Wenn die Summe der Betriebsausgaben rechnerisch nicht plausibel ist, erhalten Sie folgende ELSTER-Fehlermeldung beim Senden der Anlage EÜR: Der bei der Summe der Betriebsausgaben eingetragene Wert entspricht nicht der sich rechnerisch ergebenden Summe aus den erklärten Einzelwerten. Fehlercode 610001002 Subcode 600614.

Ursache

Ursache der Meldung sind Minusbeträge (negatives Vorzeichen) im Bereich ‚Betriebsausgaben‘. In der Kennzahl 199 ist die Summe der Betriebsausgaben deshalb nicht plausibel.

Prüfen Sie im Menü ‚Extras – ELSTER – Anlage EÜR‘ die Anlage EÜR in der Vorschau auf Minusbeträge:

  • Negatives Vorzeichen in Kennzahl 186: Führen Sie Abhilfe 1 durch.
  • Negatives Vorzeichen in anderen Kennzahlen der Betriebsausgaben: Führen Sie Abhilfe 2 durch.

 


Abhilfe 1: Negatives Vorzeichen in Kennzahl 186

In der Kennzahl 186 werden Verbindlichkeiten an das Finanzamt ausgewiesen.

Buchhaltung Buchhalter Lexware Lern-Ware Margit Klein 670
© Haufe Lexware GmbH Co. KG SF02409

Beispiel
Standard-Zuordnung des Kontos 1780 zur Anlage EÜR im Kontenassistenten:

Buchhaltung Buchhalter Lexware Lern-Ware Margit Klein 671
© Haufe Lexware GmbH Co. KG SF02409

Summen- und Saldenliste prüfen
Prüfen Sie in der Summen- und Saldenliste die Salden der Konten ‚USt-Vorauszahlungen‘ und ‚USt-Verbindlichkeiten‘. Der Saldo dieser Konten wird in der Kennzahl 186 summiert.

Kontonummer SKR-03 / SKR-04 Kontobezeichnung Kontenkategorie
1780 / 3820 Umsatzsteuervorauszahlungen Umsatzsteuervorauszahlung
1781 / 3830 Umsatzsteuervorauszahlungen 1/11 Umsatzsteuervorauszahlung
1789 / 3840 Umsatzsteuer laufendes Jahr Verbindlichkeiten
1790 / 3841 Umsatzsteuer Vorjahr Verbindlichkeiten
1791 / 3845 Umsatzsteuer frühere Jahre Verbindlichkeiten

Ein Habensaldo dieser Konten entspricht einer Forderung an das Finanzamt (Erstattung) und führt in der Anlage EÜR in der Kennzahl 186 zu einem negativen Vorzeichen.

  • Wenn Sie ein Konto versehentlich im Haben bebucht haben, stornieren Sie die Buchung unter ‚Ansicht – Journal‘ und erfassen Sie die Buchung neu.
  • Wenn Sie eine Forderung an das Finanzamt haben, dann korrigieren Sie die Kontenzuordnung zur Anlage EÜR.

Kontenzuordnung Anlage EÜR korrigieren

  1. Öffnen Sie das Menü ‚Verwaltung – Kontenverwaltung‘.
  2. Markieren Sie das Konto mit Habensaldo.
  3. Klicken Sie auf ‚Bearbeiten‘.
  4. Öffnen Sie die Seite ‚Auswertung‘.
  5. Wählen Sie in der Auswahlliste ‚Anlage EÜR‘ die Position 141.

    Buchhaltung Buchhalter Lexware Lern-Ware Margit Klein 672
    © Haufe Lexware GmbH Co. KG SF02409
  6. Speichern Sie die Änderung.
  7. Korrigieren Sie ggf. weitere Konten.
  8. Wenn Sie alle Konten korrigiert haben, kontrollieren Sie die Anlage EÜR.

 


Abhilfe 2: Negatives Vorzeichen in anderen Kennzahlen

Aufwandskonten haben normalerweise einen Sollsaldo. Wenn im Bereich ‚Betriebsausgaben‘ eine Kennzahl mit negativem Vorzeichen vorhanden ist, haben die zugeordneten Konten in der Summe einen Habensaldo.

Korrigieren Sie die Buchungen.

  1. Notieren Sie in der Anlage EÜR die Kennzahl mit dem negativen Betrag.
  2. Öffnen Sie das Menü ‚Datei – Drucken – Kontenplan‘.
  3. Wählen Sie im Druckdialog die Einstellungen ‚Nur anwenderdefinierte Konten‘ und ‚Kontenplan, ausführlich‘.
  4. Klicken Sie auf ‚Vorschau‘.
  5. Suchen Sie im Kontenplan die Konten mit der Kennzahl und notieren Sie die Konten.
  6. Öffnen Sie das Menü ‚Berichte – Summen- und Saldenliste‘.
  7. Suchen Sie die betroffenen Konten und notieren Sie die Konten mit Habensaldo.
  8. Öffnen Sie im Menü ‚Ansicht‘ das Sachkonto mit Habensaldo.
  9. Stornieren Sie die Buchung(en), bei denen das Konto im Haben bebucht ist.
  10. Erfassen Sie den Buchungsfall neu auf ein passendes Erlöskonto, z. B. sonstige Erträge.

Lern-Ware Hinweis:

Lexware Jahresabschluss EÜR: Investitionsabzugsbetrag § 7G EStG ab 2017 korrekt in Einnahmen-Überschussrechnung erfassen, auflösen und melden

Lexware Buchhaltung und Elster EÜR: Anlage EÜR 2017 erstellen- Anleitung von Lexware


 

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

Sie fanden den Artikel hilfreich? Diese könnten Ihnen auch helfen:

Lexware Buchhaltung: Version Pro und Premium E-Bilanz um Ergebnisverwendungsbericht des Gewinns ab Wirtschaftsjahr 2018 erweitern Ergebnisverwendung erstellen für Lexware Buchhaltung Pro, Buchhaltung Premium, Business Plus, Handwerk Plu...
Lexware Buchhaltung ELSTER: Anlage EÜR 2018 erstellen, Anleitung von Lexware, Tipps von Lern-Ware Stand 22.03.2019: Der elektronische Versand der Meldungen EÜR 2018 und UStE 2018 soll mit dem Update per 11.04...
Lexware Buchhaltung: Zahlungseingang und Zahlungsausgang mit Offenen Posten verrechnen/ausgleichen Zahlungseingang und Zahlungsausgang buchen - Offene Posten ausbuchen Offene Posten (OP) entstehen, wenn S...
Lexware Buchhaltung: Version Pro oder Premium Meldung “ Geben Sie bei dieser Buchhaltung ein Debitorenkonto an“ Meldung: Bitte geben Sie bei dieser Buchung ein Debitorenkonto an (Lexware buchhaltung pro) Erlöse aus ...

Ähnliche Kategorien zur Selbstschulung:

1. LEXWARE SOFTWARE im PC & Netzwerk4. LEXWARE BUCHHALTUNG & E-BILANZ + EÜRBerichtskontrolle für Eigen- & Fremdprüfung (FA, Bundesanzeiger)Datenübergabe an StB / Lexware E-Bilanz / EÜR / EHUGFormular- & Berichts-Positionen zuordnenGeschäftsvorfälle & Elektronische MeldungenJahresabschluss & Elektronische MeldungenSchnittstellen & ZusatztoolsSupport online Fehlermeldung & Fehlerbehebung