Lexware ELSTER und ELSTAM (Steuerrecht für Lohn und Warenwirtschaft)Lexware Hilfe HintergrundinformationLexware Lohn- und GehaltLexware online support

Lexware Lohn: Vertrags-Arten der Betrieblichen Altersvorsorge und deren Höchstwerte und Höchstgrenzen bei Steuer und Sozialversicherung


Übersicht der Vertragsarten:

Die steuer- und sv-rechtliche Behandlung eines Vertrages zur betrieblichen Altersversorgung hängt im Wesentlichen von der Vertragsart ab.

1. Interner Durchführungsweg (Direktzusage oder Unterstützungskasse):

 Beitragszahlung  Steuerliche
Behandlung
 Steuerfreier
Höchstbetrag
 Sozialversicherungsfreier Höchstbetrag
 Zusatzleistung des Arbeitgebers  frei  unbegrenzt  unbegrenzt
 Entgeltumwandlung  frei  unbegrenzt  4% der Beitragsbemessungs-
grenze RV

Hinweis:
Bei den internen Durchführungswegen (Direktzusage und Unterstützungskasse) haben sich durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz keine Änderungen ergeben.

2. Externer Durchführungsweg (Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds).

Ab 01.01.2018 sind Ansparungen in eine externe betriebliche Altersvorsorge (Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds) bis zu 8% der BBG RV West unter folgenden Bedingungen steuerfrei

  • Erstes Dienstverhältnis (Hauptarbeitgeber)
  • Leistungsbezug frühestens ab 62. Lebensjahr
  • Rentenauszahlung ist vorrangig vorgesehen.

Beachten Sie auch den ab 2018 geltenden Förderbetrag für Arbeitgeber-Leistungen zur betrieblichen Altersvorsorge bei Geringverdienern (Betriebsrentenstärkungsgesetz).

In der Sozialversicherung gilt (abweichend von der Lohnsteuer) weiterhin: 4% der BBMG RV West sind sv-frei. Der übersteigende Anteil ist (sv-pflichtig).

Beispiel:

Ein Mitarbeiter wandelt Weihnachtsgeld in Höhe von 4.000 EUR in eine Direktversicherung um.

Lösung:

  • steuer- und sv-frei: 3.120 EUR
  • steuerfrei aber sv-pflichtig 880 EUR

Pauschalversteuerung statt Individualbesteuerung laut ELSTAM

Die Pauschalversteuerung ist auch ab 2018 weiterhin möglich. Pauschal versteuerte Beiträge zur bAV kürzen den Steuerfreibetrag nach § 3 Nr. 63 EStG.

Übersicht:

 Steuerliche Behandlung  Steuerfreier
Höchstbetrag
 Sozialversicherungsfreier Höchstbetrag
frei (§ 3 Nr. 63 EStG) bis nebenstehendem Höchstbetrag  8 % der BBG RV West  4 % der BBG RV West
Einmalzahlung/ Zusatzleistung: Versteuerung mit pauschal 20% aber max. bis nebenstehendem Höchstbetrag  1.752 € Einzelvertrag
2.148 € Gruppenvertrag
 1.752 € Einzelvertrag
2.148 € Gruppenvertrag
Entgeltumwandlung:
Versteuerung pauschal mit 20% aber max. bis nebenstehendem Höchstbetrag.
 1.752 € Einzelvertrag
2.148 € Gruppenvertrag
Sozialversicherungspflichtig

Kürzungen des steuerfreien Höchstbetrags

In den nachfolgenden Fällen ist der steuerfreie Höchstbetrag zu kürzen. Lexware lohn+gehalt berücksichtigt dies bei der Höchstbetragsberechnung automatisch.

1. Zusatzleistungen des Arbeitgebers

Wenn sich der Arbeitgeber an der betrieblichen Altersversorgung beteiligt, reduziert sich der steuerfreie Höchstbetrag um den Zuschuss des Arbeitgebers.

Beispiel:
Ein Arbeitnehmer wandelt 4.000 € aus einer Einmalzahlung in eine Pensionskasse um. Der Arbeitgeber leistet einen Zuschuss von 1.000 €. An die Pensionskasse werden 5.000 € überwiesen.

Lösung: Entgeltumwandlung 4.000 €
./. Arbeitgeberzuschuss -1.000 €
steuerfreies Volumen für die Entgeltumwandlung 3.000 €

2. Pauschal besteuerte Beiträge (§ 40b EStG)

Bsp.: Ein Arbeitnehmer wandelt 6.000 € aus einer Einmalzahlung in eine Direktversicherung (Altzusage) um. Die Entgeltumwandlung wird mit 1.752 pauschal besteuert.

Lösung: Entgeltumwandlung 6.000 €
./. Anteil pauschal versteuert (Höchstbetrag) -1.752 €
steuerfreies Volumen für die Entgeltumwandlung 4.248 €

3. Reihenfolge der Höchstbetragskürzung bei pauschal versteuerten Beiträgen und Zusatzleistungen des Arbeitgebers.

Erweiterung: Beteiligt sich der Arbeitgeber auch hier mit einem Zuschuss von 1.000 € wird das steuerfreie Volumen weiter reduziert:

Lösung: Entgeltumwandlung 6.000 €
./. Anteil pauschal versteuert (Höchstbetrag) -1.752 €
steuerfreies Volumen für die Entgeltumwandlung 4.248 €
./. Arbeitgeberzuschuss -1.000 €
steuerfreies Volumen für die Entgeltumwandlung 3.248 €

Besonderheit Pensionskasse Altzusage

Wenn ein steuerfreier Vertrag bei einer Pensionskasse den Höchstbetrag von 4 % der Beitragsbemessungsgrenze erreicht, kann der den steuerfreien Höchstbetrag übersteigende Betrag pauschal versteuert werden (bis 1.752 €).
Geben Sie im Vertrag zur betrieblichen Altersversorgung an, ob der Arbeitgeber oder der Arbeitnehmer die pauschale Steuer trägt.

Lohn Buchhaltung Lexware Lern-Ware Margit Klein 219
© Haufe Lexware GmbH Co. KG 95144

Hinweise:

Die gesetzlichen Höchstbeträge für Steuer – und SV-Freiheit bzw. Pauschalierung:

  • sind Jahresbeträge
  • beziehen sich immer auf den Arbeitnehmer, nicht auf einen einzelnen Vertrag.
  • sind arbeitgeberbezogen. Sie können bei einem Arbeitgeberwechsel erneut in Anspruch genommen werden.
  • maßgebend für die Berechnung der Höchstbeträge ist auch bei einer Beschäftigung in den neuen Bundesländern oder in Berlin (Ost) die im jeweiligen Kalenderjahr geltende Beitragsbemessungsgrenze Rentenversicherung (West).
  • Wenn der Arbeitnehmer eine Entgeltumwandlung neben dem internen Durchführungsweg (DW) um eine Weitere in einem externen Durchführungsweg ergänzt, steht ihm in der Sozialversicherung die jeweiligen beitragsfreien Höchstbeträge für beide Durchführungswege zu:
    Höchstbetrag für internen Durchführungsweg (§ 1 Abs. 1 Satz 1 Nr. 9 SvEV im Jahr 2018 =) 3.120 € + Höchstbetrag für externen Durchführungsweg (§ 14 Abs. 2 Satz 2 SGB IV im Jahr 2018 =) 3.120 €.

Berechnung im Programm

Automatische Prüfung der steuer- und sozialversicherungsfreien Höchstbeträge:

  • Lexware lohn+gehalt prüft die Einhaltung der gesetzlichen Höchstbeträge anhand Ihrer Eingaben im Bereich ‚betriebliche Altersvorsorge‘.
    Tipp: Auf der letzten Seite des Lohnkontos wird der Vertrag zur betrieblichen Altersvorsorge mit allen Informationen aufgeführt. Hier finden Sie auch die Angaben zu den steuer- und sozialversicherungsfreien Höchstbeträgen.
  • Wenn bei monatlichen Zahlungen der jährliche Höchstbetrag überschritten wird, berechnet das Programm automatisch steuer- bzw. sozialversicherungspflichtige Beiträge.
    Auf der Lohnabrechnung werden die entsprechenden Lohnarten automatisch bebucht.
  • Um zu vermeiden, dass nach Ausschöpfen der steuer- und beitragsfreien Höchstbeträge der Vertrag voll steuer- und beitragspflichtig abgerechnet wird, können Sie die Verteilung der Höchstbeträge gleichmäßig auf die Monate verteilen. Eine eigene Verteilung der Höchstbeträge wirkt sich nur aus, wenn die Beiträge zur betrieblichen Altersversorgung die Höchstbeträge übersteigen.
    Beachten Sie, dass Sie dann die Ausschöpfung des Freibetrags innerhalb eines Kalenderjahrs selbst sicherstellen müssen.

Abweichende Höchstbeträge selbst eingeben:

Lexware lohn+gehalt berücksichtigt automatisch die maximalen Freibeträge /Monat. Wenn Sie eine gleichmäßige Verteilung der Freibeträge wünschen, können Sie die maximalen Freibeträge selbst eingeben.

Wählen Sie auf der Seite ‚Besonderheiten‘ die Option: ‚Ich möchte die Höchstbeträge selbst angeben‘.

Lohn Buchhaltung Lexware Lern-Ware Margit Klein 220
© Haufe Lexware GmbH Co. KG 95144

Beispiel:
Ein Arbeitnehmer hat einen Vertrag zur betrieblichen Altersversorgung abgeschlossen. Die monatlichen Beiträge in Höhe von 600 € werden aus dem laufenden Entgelt überwiesen. In den einzelnen Monaten sollen 520 € (6.240 € p.a.) steuerfrei und 260 € (3.120 € p.a.) beitragsfrei abgerechnet werden.

Wählen Sie die Option ‚anzuwendende Freibeträge begrenzen‘. Im Feld ’steuerfrei‘ ist in unserem Beispiel der monatlich zu berücksichtigenden Höchstbetrag in Höhe von 520,00 € bzw. 260,00 € einzugeben.

Lohn Buchhaltung Lexware Lern-Ware Margit Klein 221
© Haufe Lexware GmbH Co. KG 95144
Lohn Buchhaltung Lexware Lern-Ware Margit Klein 222
© Haufe Lexware GmbH Co. KG 95144

Im Ergebnis wird eine gleichbleibende Verteilung der steuer- und beitragsfreien Höchstbeträge über die einzelnen Monate erreicht.

Wenn zusätzlich ein pauschal versteuerter Altersvorsorge-Vertrag vorhanden ist, kann keine individuelle Verteilung der Höchstbeträge vorgenommen werden. Die Funktion ist in diesem Fall deaktiviert.


Lern-Ware Hinweise:

Lexware Lohn Betriebsrente: Förderbetrag in Programmstruktur bei Mitarbeiter eingeben, Prüfung auf Mindestbeitrag firmenseitig, Prüfung auf Höchstbeitrag programmseitig

Lexware Lohn: Förderbetrag zur betrieblichen Altersversorgung wird in der Buchungsliste nicht ausgewiesen

Lexware Lohn: Betriebsrenten und Betriebsrentenstärkungsgesetz 2018 mit Infos von der Deutschen Rentenversicherung