Lexware Lohn: Berufsgenossenschaft meldet DSASY08 – Es gab bereits einen Abruf für dieses Mitglied und Beitragsjahr

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

Hinweis:

Mit Einführung des elektronischen Lohnnachweise im Abrechnungsjahr 2017 ist es in Lexware lohn+gehalt nicht mehr möglich Berufsgenossenschaften mit derselben Mitgliedsnummer mehrfach im Programm zu speichern. So wird unter anderem verhindert, dass mehrfache Anfragen mit identischer Mitgliedsnummer an dieselbe Berufsgenossenschaft gestellt werden.

Ursachen:

Für das Auftreten dieses Fehlers sind deshalb 2 Ursachen denkbar.

Fall 1: Rücksicherung eines veralteten Datenbestandes

Fall 2: Die doppelte/mehrfache Berufsgenossenschaft wurde vor der Programmversion 2017 erfasst und noch nicht deaktiviert. Wenn die Mitgliedsnummer in einem unterschiedlichen Format eingegeben wurde, erzeugt Lexware lohn+gehalt mehrfache Meldungen, die bei der Prüfung des Stammdatendienstes als Anfrage unter einer identischen Mitgliedsnummer identifiziert werden.

Abhilfe:

Fall 1: Doppelte Anfrage nach Rücksicherung eines veralteten Datenbestandes

Beispiel:

  • Am 29.11.wurde die Anfrage an den BG-Stammdatendienst gesendet und anschließend die gelieferten Stammdaten übernommen.
  • Am 01.12 wurde eine Datensicherung rückgesichert, die am 25.11 – also vor der ersten Anfrage- erstellt worden ist. Die in diesem Datenbestand noch zum Versand bereitstehende Anfrage an den BG-Stammdatendienst wurde (nun zum 2. Mal) gesendet mit der genannten Fehlermeldung abgelehnt.

Abhilfe:

Wenden Sie sich an die Anwendungsberatung. Die Telefonnummer finden Sie in unserem Online Support. Zum Aufruf klicken Sie in Ihrem Programm im Menü ‚?‘ auf den Eintrag ‚Online Support‘.

Fall 2: Doppelte Berufsgenossenschaft mit identischer Mitgliedsnummer (unterschiedliches Format):

In diesen Fällen werden vom Programm zwei Meldungen ‚Anfrage an den BG-Stammdatendienst‘ bereitgestellt. Die doppelt gesendete Anfrage wird von der Annahmestelle erkannt und abgewiesen.

Beispiel:
Die erste Anfrage wurde unter der Mitgliedsnummer 123456789 gestellt.
Die zweite Anfrage erfolgte unter der Mitgliedsnummer 123.4546789.

Abhilfe:

Um Ihren Datenbestand zu bereinigen, müssen Sie die doppelte(n) BG(s) deaktivieren. Zunächst gilt es die BG zu ermitteln, für die Sie Stammdaten erhalten haben.

Wichtig

Wenn Sie den Datenbestand nicht bereinigen, ist auch der Stammdatenabruf des Veranlagungsjahres 2017 nicht möglich.

Schritt 1: BG mit gelieferten Stammdaten ermitteln:

  1. Rufen Sie im Menü ‚Verwaltung-Berufsgenossenschaften aktuelle Firma‘ die Registerkarte ‚Gefahrtarifstelle‘ auf.
  2. Prüfen Sie bei der Zeitraumauswahl ‚01.101.2016‘, bei welcher BG die Stammdaten erfolgreich abgeholt und übernommen wurden.
    Die erfolgreiche Übernahme können Sie am blauen Infozeichen neben der Mitgliedsnummer erkennen:

    Lohn und Gehalt Lexware Lern-Ware Margit Klein
    © Haufe Lexware GmbH Co. KG 914582

    Notieren Sie sich die hinterlegte Mitgliedsnummer dieser BG (in unserem Beispiel 123456789)

Im nächsten Schritt müssen Sie Mitarbeiter, die ggf. der zu deaktivierenden BG zugeordnet sind, auf die „Korrekte“ BG umstellen.

Schritt 2: Umzustellende Mitarbeiter notieren:

  1. Um herauszufinden bei welchen Mitarbeitern die falsche Mitgliedsnummer eingetragen wurde (im Beispiel 123.456789), rufen Sie im Abrechnungsjahr 2016 im Menü ‚Berichte‘ die Berufsgenossenschaftsliste auf.
    Achten Sie darauf in den Druckoptionen den ‚Jahresbericht‘ auszuwählen.
  2. Notieren Sie sich die Mitarbeiter, bei denen die Mitgliedsnummer hinterlegt ist, für die der Stammdatenabruf erfolglos war.

Schritt 3: Mitarbeiter der „korrekten“ BG zuordnen:

  1. Öffnen Sie im Abrechnungsjahr 2016 die Jahresübersicht der betroffenen Mitarbeiter. Das Abrechnungsjahr können Sie im Menü ‚Datei‘ wechseln.
  2. Rufen Sie den ersten Abrechnungsmonat (Januar bzw. Eintrittsmonat) im Menü ‚Bearbeiten-Korrekturmodus‘ auf.
  3. Wählen Sie bei der nachfolgenden Abfrage den Eintrag ‚Korrigieren‘.
  4. Klicken Sie in den Stammdaten auf den Eintrag ‚Berufsgenossenschaft‘
  5. Hinterlegen Sie hier die Berufsgenossenschaft mit der notierten Mitgliedsnummer und ergänzen Sie die dem Mitarbeiter zugehörige Gefahrtarifstelle.

Schritt 4: Deaktivieren der doppelten Berufsgenossenschaft

  1. Wählen Sie im Menü ‚Verwaltung-Berufsgenossenschaften aktuelle Firma‘ die Berufsgenossenschaft aus, für die Sie keine Stammdaten erhalten haben (im Beispiel 123.456789).
  2. Klicken Sie in der Registerkarte ‚Mitgliedschaft‘ unter allen Zeiträumen auf den Eintrag ‚Diesen Zeitraum deaktivieren‘
  3. Ignorieren Sie die zum Versenden bereitgestellte Storno Meldung der Stammdatenabfrage. Die Anfrage wird mit dem Monatswechsel in den Abrechnungsmonat März verworfen.

Lern-Ware Hinweis:

Lexware Lohn Meldung zur BG: „Sie nutzen eine Gefahrtarifstelle, die nicht von der Berufsgenossenschaft veranlagt wurde“

Lexware Lohn Berufsgenossenschaft: Mitgliedsnummer zur BG neu eintragen, kontrollieren oder korrigieren

Lexware Lohn Berufsgenossenschaft: Unbehandelte Ausnahme in einer Komponente der Anwendung beim Senden des Lohnnachweises


Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

Ähnliche Kategorien zur Selbstschulung:

1. LEXWARE SOFTWARE im PC & Netzwerk2. LEXWARE LOHN & GEHALTBerichtskontrolle für Eigen- & Fremdprüfung (FA, DRV, BG)Jahresabschluss & Elektronische MeldungenJahresabschluss & Elektronische MeldungenRechtsquellen & Lexware HandbücherSchnittstellen & ZusatztoolsStammdateneingabe & Elektronische MeldungenSupport online Fehlermeldung & Fehlerbehebung