Lexware Lohn DAKOTA: Gesonderte Meldung mit Meldegrund 57 in den Personalstammdaten aktivieren

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

Hintergrund

Nach § 194 SGB VI und § 12 Abs. 5 DEÜV im 2. Mittelstandsentlastungsgesetz hat der Arbeitgeber für seinen Arbeitnehmer eine ‚gesonderte Meldung 57‘ abzugeben, wenn folgende Voraussetzungen vorliegen:

  • Der Mitarbeiter ist Rentenantragsteller auf Altersrente.
  • Der Mitarbeiter befindet sich im Scheidungsverfahren.

Die Rentenversicherung oder ein Familiengericht fordern eine gesonderte Meldung zur Sozialversicherung mit dem Abgabegrund 57 an.

In der gesonderten Meldung ist das

  • gezahlte – und
  • noch nicht durch eine andere Entgeltmeldung gemeldete beitragspflichtige Arbeitsentgelt bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Abgabe der Sondermeldung verlangt wurde, zu bescheinigen

Deshalb wird in folgenden Fällen keine 57 er Meldung erstellt:

  • Im ersten Beschäftigungsmonat des Mitarbeiters und im ersten Abrechnungsmonat der Firma.
  • Wenn für den Meldezeitraum andere Entgeltmeldungen zu erstellen sind (z.B. 32 – Abmeldung wegen Beitragsgruppenwechsel, 33 – Abmeldung wegen sonstiger Gründe/Änderungen im Beschäftigungsverhältnis), ist eine gesonderte Meldung 57 nicht erforderlich.  Andere DEÜV-Meldungen haben grundsätzlich immer Vorrang vor der gesonderten Meldung mit Abgabegrund „57“.
    Entgelte dürfen grundsätzlich nicht doppelt gemeldet werden.  

Vorgehen

  • Öffnen Sie in den Mitarbeiterstammdaten die Seite ‚SV-Meldeangaben‘.
    Setzen Sie den Haken im Kontrollkästchen ‚Gesonderte Meldung 57 (nur auf Verlangen zu erstellen)‘.Wählen Sie den Grund der ‚Gesonderten Meldung‘:
  • Altersrente (Anforderung der Meldung durch die Rentenversicherung) oder
  • Versorgungsausgleich (Anforderung der Meldung durch ein Familiengericht)

    Lohn Buchhaltung Lexware Lern-Ware Margit Klein 200
    © Haufe Lexware GmbH Co. KG 79632
  • Schließen Sie die Mitarbeiterstammdaten.
  • Die ‚Gesonderte Meldung‘ steht im dakota Sendeassistenten für den Versand bereit.

Wenn auch der aktuelle Monat bescheinigt werden muss, dann haken Sie das Kontrollkästchen ‚Gesonderte Meldung 57′ erst nach dem nächsten Monatswechsel an.

Wichtig:

Wenn das Kontrollkästchen ‚Gesonderte Meldung 57‘ angehakt ist, dann erstellt Lexware lohn+gehalt im aktuellen Abrechnungsmonat eine SV-Meldung 57.
Mit der gesonderten Meldung 57 wird das Arbeitsentgelt der letzten Kalendermonate des aktuellen Jahres bis zum Vormonat gemeldet. Der aktuelle Abrechnungsmonat ist nicht in der gesonderten Meldung 57 enthalten.

Wenn auch der aktuelle Monat bescheinigt werden muss, dann haken Sie das Kontrollkästchen ‚Gesonderte Meldung 57‘ erst nach dem nächsten Monatswechsel an.


Aktivierung in den Mitarbeiter-Stammdaten wird nicht gespeichert (Stand 18.02.2019)

In der derzeitigen Programmversion wird der Haken in der Check-Box ‚Gesonderte Meldung 57‘ nicht gespeichert, wenn Sie die Mitarbeiter-Stammdaten über die Lohndaten (Jahresübersicht) aufgerufen haben. Damit der gesetzte Haken gespeichert wird, müssen Sie die Mitarbeiter-Stammdaten über den Personalmanager aufrufen.

Abhilfe

  • Öffnen Sie den Personalmanager über das Menü ‚Datei‘ oder auf der Startseite (Kachel ‚Mitarbeiterstammdaten bearbeiten‘).
  • Machen Sie im nachfolgenden Fenster einen Doppelklick beim betroffenen Mitarbeiter.
  • Die Mitarbeiter-Stammdaten werden geöffnet.
  • Aktivieren Sie auf der Seite SV-Meldeangaben die Check-Box ‚Gesonderte Meldung 57‘ und speichern Sie Ihre Angaben.
  • Versenden Sie die bereitgestellte Meldung 57 mit dem dakota Sendeassistenten.

Hinweis:

Selbstverständlich wird Lexware das Fehlverhalten in einer der nächsten Versionen beheben.

 


Lern-Ware Hinweis

Lohn- und Gehaltsschulung als betriebsindividuelles Webinar mit Nachfragemöglichkeiten, teilnehmerbegrenzt

Jahresabschluss Lohn und Gehalt 2016

Lexware Lohn EEL für DAKOTA: Entgeltbescheinigungen verschiedener Art

Lexware DAKOTA De- oder Neuinstallation

Lexware DAKOTA ignorieren, SVnet nutzen


Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

Sie fanden den Artikel hilfreich? Diese könnten Ihnen auch helfen:

Lexware Lohn ELSTAM & DAKOTA: Korrekturen/Änderungen von Stammdaten und Abrechnungsdaten Kurzübersicht: Kurzübersicht: In dieser Anleitung finden Sie folgende Themen: 1. Mitarbeiterstammdate...
Lexware Lohn: Für Phantomlohnentgelte als fortgezahlte SFN-Zuschläge in arbeitsfreien Fehlzeiten (Urlaub/Krankheit) eigenständige Lohnart anlegen Hintergrund Neben den laufenden fortzuzahlenden Bezügen muss der Arbeitgeber auch Zuschläge (z.B. Nacht- ...
Lexware Lohn DAKOTA: Mehrfachbeschäftigung mit Entgelt über BBG erfordert Berechnung des betriebsindividuellen SV-Brutto-Anteils Wenn ein versicherungspflichtiger Arbeitnehmer gleichzeitig in mehreren versicherungspflichtigen Beschäfti...
Lexware Lohn DAKOTA: Antwortzentrale für Rückmeldungen der Sozialversicherungsträger mit Historie der Meldungen Hintergrund der Notwendigkeit einer zentralen Stelle für die Verwaltung von Meldungen: Die vom Arbeitgebe...

Ähnliche Kategorien zur Selbstschulung:

1. LEXWARE SOFTWARE im PC & Netzwerk2. LEXWARE LOHN & GEHALTBerichtskontrolle für Eigen- & Fremdprüfung (FA, DRV, BG)Jahresabschluss & Elektronische MeldungenLern-Ware Service & Lexware AnleitungMonatsabrechnung & Elektronische MeldungenSchnittstellen & ZusatztoolsStammdateneingabe & Elektronische Meldungen