Lexware® Buchhaltung: Meldung im Buchungsvorgang, „bei diesen Konten ist keine Steuerautomatik möglich“

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

Ursache 1

  • Sie buchen im Soll und Haben Erfolgskonten (GuV-Konten).
  • Sie buchen im Soll und Haben Konten mit Steuerautomatik.

Beispiel: Der folgende Buchungssatz führt zur Meldung ‚Bei diesen Konten ist keine Steuerautomatik möglich‘. Beide Konten sind der GuV zugeordnet.

Sollkonto SKR-03 / SKR-04 Betrag Habenkonto SKR-03 / SKR-04
4120 / 6020 Gehälter 5.000 8613 / 4948 Verrechnete sonstige Sachbezüge 19% USt.

 

Vorgehen

Buchen Sie den Vorgang über ein Interimskonto. Verwenden Sie ein vorhandenes Interimskonto oder legen Sie unter ‚Verwaltung – Kontenverwaltung‘ ein neues Interimskonto an. Nutzen Sie dafür die Funktion ‚Kopieren‘.

Buchhaltung Buchhalter Lexware® Lern-Ware Margit Klein 472
© Haufe Lexware® GmbH Co. KG

Beispiel: Buchung über das Interimskonto ‚Verrechnungskonto Lohn und Gehalt‘

Sollkonto SKR-03 / SKR-04 Betrag Habenkonto SKR-03 / SKR-04
4120 / 6020 Gehälter 5.000 1755 / 3790 Verrechnungskonto Lohn und Gehalt
1755 / 3790 Verrechnungskonto Lohn und Gehalt 5.000 8613 / 4948 Verrechnete sonstige Sachbezüge 19% USt.

 


Ursache 2

Eines der bebuchten Konten ist mit einer falschen Kategorie angelegt, z. B. mit der Kategorie ‚Anlagevermögen‘ anstelle der Kategorie ‚Finanzkonto‘. Prüfen Sie die bebuchten Konten.

Vorgehen

  1. Öffnen Sie das Menü ‚Verwaltung – Kontenverwaltung‘.
  2. Markieren Sie das Konto und klicken Sie auf ‚Bearbeiten‘.
  3. Prüfen Sie auf der Seite ‚Allgemein‘ die Kontenkategorie.
  4. Korrigieren Sie ggf. eine falsche Kontenkategorie.
  5. Wenn das Konto bereits bebucht ist, sperren Sie das Konto und legen Sie ein neues Konto an.

 


Ursache 3

Sie wählen manuell einen Steuersatz bei einem Buchungssatz. Die Wahl des Steuersatzes ist unplausibel, z. B. beim Buchungssatz Bank an Debitor.

Vorgehen

Prüfen Sie die Plausibilität der Kontierung und des Steuersatzes. Buchen Sie ggf. über ein Interimskonto.

 


Lern-Ware Hinweis für Splittbuchungen:

Bei Splittbuchungen muss das Haupteingabefenster mit der Steuer <keine> belegt und nur im Splittbuchungsfenster die Zuordnung zu den Mehrwertsteuersätzen erfolgen.

Dann klappt auch die Splittbuchung mit unterschiedlichen Steuersätzen.


Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:
1. LEXWARE® SOFTWARE im PC & Netzwerk4. LEXWARE® BUCHHALTUNG & E-BILANZ + EÜRBerichtskontrolle für Eigen- & Fremdprüfung (FA, Bundesanzeiger)Formular- & Berichts-Positionen zuordnenGeschäftsvorfälle & Elektronische MeldungenJahresabschluss & Elektronische MeldungenLern-Ware Service & Lexware® AnleitungStammdateneingabe & Kontenplan