Lexware Software Update – Sprung über mehrere Jahre: Migration und Datenbankreparatur der Alt-Daten ab Juli 2017 kostenpflichtig mit Lexware Hotline Mitarbeitern oder über den Fachhandel möglich


Hier geht es zur Version Lexware Financial Office Pro 2018 (Netzwerkversion):
Lexware Financial Office Pro 2018 Kaufversion als Einmalbetrag statt Monatsabo: GWG-Grenze 800,00 € netto macht es möglich
Lexware Financial Office Pro 2018: Inhalt, Setup bzw. Download, neue Features
Hier geht es zur Version Lexware Financial Office 2018 (Einplatzversion bei Plus mit Mobilmodus für Zweitrechner):
Lexware Financial Office Plus und Handwerk Plus 2018 Kaufversion als Einmalbetrag statt Monatsabo: GWG-Grenze 800,00 € netto macht es möglich

Ab Juli 2017 wird der Sprung von Altversionen, also Versionen, die nicht direkt aufeinander kalendarisch folgen, von Lexware nicht mehr auf Kulanz sondern auf Rechnung durchgeführt. Lohn- und Gehaltversionen werden hier nicht genannt, da diese ohnehin immer jahresaktuell sein müssen, um zu funktionieren.

Zur Zeit werden noch die notwendigen Software-Versionen, die z. B. zur Datenbankumstellung oder Datenbankaktualisierung notwendig sind, beim Kauf des neuesten Updates via Internet vom Lexware Server abgerufen- lediglich die für die Installation notwendige Lizenznummer wird erst dann zur Verfügung gestellt, sobald der Kaufnachweis für die neue Version bei Lexware eingegangen ist.

Diese Datenübernahme mittels des Abrufs von  Zwischenversionen für den Sprung von der veralteteten auf die aktuelle Version wird ab 01.November 2017 kostenpflichtig.

Lexware standard und plus Varianten, egal wieviele Zwischenversionen benötigt werden, insgesamt:    74,80 EUR netto
Lexware pro und premium Versionen, egal wieviele Zwischenversionen benötigt werden, insgesamt:  149,80 EUR netto

Für Einplatzversionen mit der SQlite Datenbank

  • Lexware buchhalter (mit oder ohne Mobilmodus)
  • Lexware faktura + auftrag (mit oder ohne Mobilmodus)
  • Lexware anlagenverwaltung
  • Lexware reisekosten
  • Lexware fehlzeiten
  • Lexware financial office (mit oder ohne Mobilmodus) als Kompaktversion

beträgt der jahresübergreifende Updatepreis bei Konvertierungsbedarf aufgrund von Dateifehlern 199,80 € netto zzgl. Mwst, sofern auf die aktuellste Softwarevariante des laufenden Jahres gewechselt werden soll. Gibt es keine Probleme, ist die Installationshilfe kostenfrei. Zuzüglich der Kosten für das Zwischenupdate ab November 2017.

Soll nur eine neuere, aber nicht die neueste Version, das Ziel des Updates sein, verweist Lexware auf die Fachhändlerschaft für die Updatevorgänge. Diese werden dort nach eigenen Preisvorstellungen durchgeführt– auch wenn die jahresaktuellste Version das endgültige Ziel sein soll. Unsere Kontaktdaten finden Sie unten im Beitrag.

Für die (abgespeckten) Netzwerkversion (mindestens 3 zeitgleiche Zugriffe, Ausnahmen in Klammern hinter der Versionsnennung) mit der Sybase SQL Datenbank

  • Warenwirtschaft Pro und Premium
  • Buchhalter Pro und Premium
  • Anlagenverwaltung Pro
  • Fehlzeiten Pro
  • Reisekosten Pro
  • Lexware Business Plus (Buchhalter Pro und Warenwirtschaft Pro  mit nur einem Nutzerrecht)
  • Handwerk Plus (Handwerk Premium mit nur einem Nutzerrecht)
  • Lexware Business Pro (Buchhalter Pro und Warenwirtschaft Pro mit drei zeitgleichen Benutzerzugriffen)
  • Lexware Financial Office Professional
  • Lexware Financial Office Premium als Basis, Handels- oder Handwerksvariante
  • Lexware neue Steuerkanzlei
  • Lexware Büroservice komplett (Einplatz- oder Mehrplatzversion)

gilt, dass über die Lexware Hotline für das Hochkonvertieren wegen Dateifehlern auf die jeweils aktuellste Version netto 349,80 zzg. MwSt. in Rechnung gestellt werden. Gibt es keine Probleme, ist die Installationshilfe kostenfrei. Zuzüglich der Kosten für das Zwischenupdate ab November 2017.

Auch hier hat die Tatsache Bestand, dass der Lexware Fachhandel bis zu einer bestimmten Version abweichend von der aktuellen das Update gegen eigene Rechnung und Preisvorstellung durchführen kann- Zwischenjahresversionen als Konvertierungsziel werden von Lexware nicht (mehr) angeboten. Unsere Kontaktdaten finden Sie unten im Beitrag.

Lexware Kundenmanager Pro 2016 Zusatzlizenzen

Kundenmanager standard und Kundenmanager pro – Versionen laufen grundsätzlich parallel zur Lexware Software, wenn diese während des Bezugszeitraums der Lexware Software aktiviert wurden. Wird allerdings ein liegen gebliebenes Update aus Vorjahren noch installiert und ist dessen Bezugszeitraum dann aufgrund der Notwendigkeit zum Kauf einer neueren Jahresversion bereits abgelaufen, kann auch der Kundenmanager nicht mehr mit der Lexware Software kommunizieren, auch wenn Lexware grundsätzlich noch laufen sollte- die Funktionssperren (ab 2018 unter Umständen mit dem alleinigen Leserecht für vergangene Zeiträume und der Unmöglichkeit zur Eingabe von neuen Daten nach Ablauf der Bezugsdauer) greifen da für den Kundenmanger sofort.

Webshopanwendungen laufen mit Warenwirtschafts-Software nur während des bezahlte Bezugszeitraums ohne Funktionseinschränkungen weiter- dort muss bei Aktualisierung der Lexware Software die Schnittstellensoftware zum Webshop ebenfalls aktualisiert werden, sofern nicht einfach über die in Lexware vorhandene manuelle Schnittstelle ein- und ausgelesen wird.

Datenimporte aus Fremdprogrammen einer Warenwirtschaft funktionieren ab 2018 über den ASCII-Import, sofern die verwendete Buchhalterversion jahresaktuell ist. Sollte diese keinen Bezug zum laufenden Kalenderjahr haben, greifen nach Ablauf der Bezugsdauer (12 Monate nach Erstaktivierung) die Funktionssperren für Ex- und Importdateien. Dann muss der Rechnungsausgang genau wie der Rechnungseingang manuell über Buchungsmaske erfaßt werden.

Online-Banking-Kontoauszüge können nach Ablauf der Bezugsdauer ebenfalls nicht mehr in die Buchhaltung eingelesen werden.


Hier die offizielle Lexware- Übersicht:

Ein direktes Update auf die aktuelle Version ist nicht möglich. Zur Mitnahme Ihrer Daten müssen Sie vorab mindestens eine Zwischenversion installieren, um die Konvertierung der Daten zu gewährleisten.
Dafür gibt es drei verschiedene Wege. Sie unterscheiden sich z.B. darin, ob Sie Ihre Bestandsdaten in das aktuelle Format mitnehmen wollen oder ob Sie neu beginnen.
Beachten Sie vorab die Systemvoraussetzungen, die für Installation und Betrieb der Versionen von 2017 gelten. Das ist vor allem dann wichtig, wenn Sie einen Altrechner für die aktuelle Version weiternutzen wollen. Als Betriebssystem ist mindestens Windows 7 mit Servicepack 1 erforderlich. Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.

A) Sie starten ohne Ihre Altdaten

Dies ist der einfachste Weg, wenn Ihre Altversion keine Daten enthält, die fortgeführt werden müssen.

>> Sie installieren die aktuelle Version auf einem neuen Rechner 

  1. Installieren Sie die aktuelle Programmversion
  2. Legen Sie eine neue Firma an und erfassen Sie Ihre Daten
Wichtig: Eine Rücksicherung Ihrer Altdaten ist hier nicht möglich!

>> Sie verwenden den bestehenden Rechner für die aktuelle Version

  1. Sichern Sie Ihre Daten: Datei > Datensicherung > Sicherung
  2. Stellen Sie den Datenpfad fest: ? > Info.
    Weitere Infos finden Sie hier.
  3. Deinstallieren Sie Ihr Altprodukt: Win + R-Taste > appwiz.cpl eingeben.
  4. Benennen Sie nach der Deinstallation den Datenpfad um (in z. B. Daten_alt), den Sie unter Punkt A) 2. notiert haben.
  5. Installieren Sie die aktuelle Programmversion.
  6. Legen Sie eine neue Firma an und erfassen Sie Ihre Daten.

 

B) Sie aktualisieren Ihre Altdaten selbst auf die aktuelle Version

Hinweis:

  • Wenn Sie Lexware Lohn + gehalt /plus /professional nutzen, dann ist dieses Verfahren nicht geeignet!
    Starten Sie dann ohne Ihre Altdaten.
  • Wenn Ihr Lexware-Programm älter als 5 Jahre ist, benötigen Sie zwei Zwischenversionen. Als Faustformel gilt alle 3 Jahre eine Version.
  • Eine Zwischenversion können Sie direkt über das Lexware-Programm beantragen, sobald Sie das aktuelle Programm installieren. Wenn Sie das aktuelle Lexware-Programm aufspielen, prüft die Programmroutine automatisch, ob Sie eine Zwischenversion benötigen und bietet Ihnen direkt an, diese zu bestellen.  Wenn Sie mehr als eine Zwischenversion benötigen, so wenden Sie sich bitte an die Installations-Hotline.
  • Achten Sie bei der Installation der Zwischenversionen darauf, dass auf Windows 10 erst ab der Version 2016
    unterstützt wird. (Bsp: Die Jahresversion von 2010 kann auf Win XP, Vista und Win 7 installiert werden)
  • Wenn Sie mehrere Zwischenversion benötigen, beginnen Sie mit der Ältesten.
  1. Installieren Sie die entsprechende (älteste) Zwischenversion.
  2. Starten Sie das Lexware-Programm.
  3. Wechseln Sie in jede Firma, damit alle Daten korrekt konvertiert werden. Mit jedem Wechsel startet die Aktualisierung der zugehörigen Datenbanken.
    Hinweis: Wenn Sie mit Lexware financial office /plus arbeiten, öffnen Sie jede Applikation – auch, wenn Sie diese bisher nicht benutzt haben: Lexware buchhalter, Lexware faktura+auftrag, Lexware lohn+gehalt. Damit alle Bestandteile der Datenbank aktualisiert werden, öffnen Sie die drei Applikationen mit allen Firmen.
  4. Kontrollieren Sie die Daten Ihrer Firmen auf Vollständigkeit und Korrektheit.
  5. Wiederholen Sie ggf. die Schritte ab 7 mit der nächsten Zwischenversion.
  6. Zum Schluss führen Sie auf die gleiche Weise das Update auf die Version 2017 durch.
Wichtig:

Wenn Sie mehrere Rechner zum Datenupdate verwenden, dann erstellen Sie in der Altversion oder Zwischenversion über Datei > Datensicherung > Sicherung eine Datensicherung. Installieren Sie die nächste Zwischenversion auf dem neuen Rechner und spielen Sie über Datei > Datensicherung > Rücksicherung wieder ein.

Sie haben Schwierigkeiten mit der Übernahme Ihrer Daten aus einer veralten Version in eine neue Version.
Bitte wenden Sie sich an unsere kostenlose Installationshotline unter der jeweiligen Rufnummer:

Standard/plus Programme 0800 / 72 34 175
Pro/premium Programme 0800 / 72 34 187

Bitte nennen Sie unserem Mitarbeiter Ihr Programm und die Produktversion mit der Sie aktuell arbeiten.
Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrer Datenübernahme.

Hinweis:

Eine mögliche Datenreparatur oder komplette Datenmigration als Supportleistung ist zusätzlich kostenpflichtig:

Standard/plus Programme 199,80 € netto
Pro/premium Programme 349,80 € netto

Lern-Ware Hinweis:

Altversion Lexware Buchhalter und Buchhalter Plus

Alteversion Lexware Financial Office mit oder ohne Plus


Sie fanden den Artikel hilfreich? Diese könnten Ihnen auch helfen:

Lexware Software: die fünf wichtigsten Tipps zur Datensicherung und deren Störungsquellen, ein Zusatztool für problemfreie Sicherungen Hinweis: Ihre Lexware Datensicherung verfügt über eine einfache Handhabung und ist schnell durchzufüh...
Lexware Software Interessentenveranstaltung Sommer 2017: kostenloser Workshop für Fragestellungen rund um Lexware Anwendungen Was wollten Sie schon immer als Bericht aus Ihrer Software angezeigt erhalten? Im Rahmen der Lexware Inte...
Lexware Software für Netzwerknutzer mit Pro und Premium Versionen: Technische Hotline während der Aktualitätsgarantie kostenfrei © fotolia.com, 39145033, kovaleff Hier geht es zur Version Lexware Financial Office Pro 2018 (Netzwe...
Lexware vor Ort 2017 für 2018: PDF- Vorlage mit Videobegleitung durch die Inhalte © Fotolia_158782044_M_2017_2018 Wie den interessierten Lexware-Kunden auf der Lexware-vor-Ort Veranstaltun...

Ähnliche Kategorien zur Selbstschulung:

Lexware AnlagenverwaltungLexware Berater-Software (Steuerberater, Buchführungshelfer)Lexware BuchhalterLexware Financial Office Downloads und UpdatesLexware Financial Office in der Cloud, Remote oder als VPNLexware Financial Office Softwareversionen (Berater und Mandanten)Lexware Hilfe HintergrundinformationLexware Kundenmanager Pro (bis 2018)Lexware online supportLexware Programmvarianten (Einplatz- und Mehrplatzversionen)Lexware ReisekostenLexware Warenwirtschaft