Lexware Warenwirtschaft: für Lagerbewegungen oder Inventurzwecke Barcodescanner einsetzen bei Warenwirtschaft Premium Basis, Handel und Handwerk (auch in Kompaktversionen)

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

In den Firmenangaben finden Sie im Auswahlbereich Warenwirtschaft – Allgemein die Möglichkeit die Kassenanbindung zu aktivieren.

Mit der Kassenanbindung wird in der Artikelverwaltung ein eigenes Eingabefeld für Angaben zum Barcode frei geschaltet.

Soll der Barcodescanner in der Auftragserfassung bzw. in der Belegerfassung eingesetzt werden, müssen Angaben zum Barcode in der Artikelverwaltung hinterlegt sein.

Im Assistenten Artikel neu anlegen oder Artikel bearbeiten öffnen Sie über die Schaltfläche Barcode verwalten den Assistenten zur Verwaltung der Angaben zum Barcode.

Warenwirtschaft Lexware Lern-Ware Margit Klein 12
© Haufe Lexware GmbH Co. KG 49047

Hier besteht auch eine Importfunktion für die Übernahme des Barcodes aus einer Datei.

 

In Lexware Warenwirtschaft Premium sind die Barcode Schriftarten Code 39 und Code 128 hinterlegt– hier die Produkthilfe, welche über die F1-Taste bei Aufruf des Artikels greifbar ist (oder über „?“-> Produkthilfe über Stichwortsuche gehen):


Für den Etikettendruck bestimmen Sie in der Funktion Datei – Drucken – Artikelliste aus welchem Feld die Angaben zum Barcode zu übernehmen sind – und das geht so:

  1. Im Assistenten Artikelliste drucken markieren Sie über die Formularauswahl das Formular Artikel Etiketten.

  1. Wechseln Sie anschließend in den Auswahlbereich Etiketten.
  2. Aktivieren Sie die Funktion Barcode drucken, damit Etiketten mit Barcode erzeugt werden.

Warenwirtschaft Lexware Lern-Ware Margit Klein 13
© Haufe Lexware GmbH Co. KG 49047

Die Angaben zum Barcode / Strichcode erzeugt das Programm wahlweise aus dem Feld

  • Artikelnummer
  • Matchcode oder
  • Barcode

Hinweis:

Entspricht der Barcode dem Handelsstrichcode, sollten Sie Ihre Artikel von vornherein so anlegen, dass die Angaben zum Barcode direkt aus dem Handelsstrichcode übernommen werden. Der Handelsstrichcode wird gemeinhin European Article Number (EAN, IAN, JAN) und Universal Product Code (UPC) benannt.

Die Artikelnummer sollte nicht mehr verändert, wenn der Artikel bereits über die Auftragsverwaltung verkauft wurde.

Mit dem Barcodescanner übernehmen Sie die Artikeldaten in die Auftragserfassung / Belegerfassung, z. B. beim Wareneingang.

Der Etikettendruck hilft auf einfache Art die Daten direkt für Inventurzwecke oder Verkaufsaufträge und damit einhergehende Lagerabgänge einzulesen.
Gibt es Empfehlungen für bestimmte Scanner?

Es bestehen keine Empfehlungen für bestimmte Scanner. Es kann jeder Barcodescanner verwendet werden.


Lern-Ware Hinweise

Warenabgang über Registrierkasse weit entfernt vom Lager erfassen

Lagerzugang oder Inventur mittels Barcodescanner erfassen


Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen: