Lexware Buchhaltung: Darstellung der Sammelkonten in der Handels- und E-Bilanz

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

Hintergrund

Verrechnungsverbot

Im Bilanzrecht (§ 246 Abs. 2 HGB) gibt es ein Verrechnungsverbot von Forderungen und Verbindlichkeiten:

§ 246 Abs. 2 HGB
Vollständigkeit, Verrechnungsverbot
(2) Posten der Aktivseite dürfen nicht mit Posten der Passivseite, Aufwendungen nicht mit Erträgen, Grundstücksrechte nicht mit Grundstückslasten verrechnet werden.

Aufgrund des Verrechnungsverbotes werden in der Bilanz diese Forderungen und Verbindlichkeiten nicht saldiert:

  • Forderungen aus Lieferungen und Leistungen mit Sollsaldo und Habensaldo
  • Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen mit Sollsaldo und Habensaldo

Sollsaldo und Habensaldo werden unter verschiedenen Bilanzpositionen ausgewiesen.

Sammelkonten in Lexware buchhalter

Forderungen und Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen, die Sie über Personenkonten buchen, werden in der Bilanz auf folgenden Sammelkonten ausgewiesen:

Bilanzposition Sammelkonten SKR-03 Sammelkonten SKR-04
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen 1400 1200
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen 1600 3300

In Lexware buchhalter sind die Sammelkonten im Firmenstamm hinterlegt. Bei der Firmenneuanlage mit Standardkontenrahmen werden die Sammelkonten automatisch zugeordnet, z. B. in SKR-03:

Buchhaltung Buchhalter Lexware Lern-Ware Margit Klein 232
© Haufe Lexware GmbH Co. KG 85487

Die Zuordnung der Sammelkonten zur Bilanz prüfen Sie im Kontenassistenten auf der Seite ‚Auswertung‘, z. B. Konto 1400 in SKR-03:

Buchhaltung Buchhalter Lexware Lern-Ware Margit Klein 233
© Haufe Lexware GmbH Co. KG 85487

Standardzuordnung der Sammelkonten in der Bilanz

Die Soll- und Habenseite der Sammelkonten wird in der Bilanz nicht saldiert. Die Konten haben folgende Standardzuordnung in der Bilanz:

Salden Bilanzseite
Auswertungsposition
Konto
SKR-03 / SKR-04
Debitoren mit Soll-Saldo Aktiva
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen
1400 / 1200
Kreditoren mit Soll-Saldo Aktiva
Sonstige Vermögensgegenstände
1600 / 3300
Kreditoren mit Haben-Saldo Passiva
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen
1600 / 3300
Debitoren mit Haben-Saldo Passiva
Sonstige Verbindlichkeiten
1400 / 1200

Personenkontenaufstellung erstellen

Um den Wert der Sammelkonten nachzuvollziehen, aktivieren Sie im Druckdialog der Bilanz die Option ‚Personenkontenaufstellung‘.

Die Personenkontenaufstellung ist in folgende Auswertungen gegliedert:

Auswertung Inhalt
Debitorenaufstellung (Forderungen) Auflistung der Debitoren und Kreditoren mit Soll-Saldo.
Kreditorenaufstellung (Verbindlichkeiten) Auflistung der Kreditoren und Debitoren mit Haben-Saldo.

Sammelkonten in der E-Bilanz

In der E-Bilanz werden die Debitoren- und Kreditorensalden wie folgt saldiert und auf den Sammelkonten ausgewiesen:

Saldo Bilanzseite Auswertungsposition
Gesamtsaldo der Debitoren und Kreditoren mit Soll-Saldo Aktiva Forderungen aus Lieferungen und Leistungen
Gesamtsaldo der Kreditoren und Debitoren mit Haben-Saldo Passiva Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

 


Lern-Ware Hinweis:

Lexware Buchhalter Meldung: Die Sammelkonten sind direkt bebucht


Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:
1. LEXWARE SOFTWARE im PC & Netzwerk4. LEXWARE BUCHHALTUNG & E-BILANZ + EÜRBerichts-Programmierung eigener BedarfBerichtskontrolle für Eigen- & Fremdprüfung (FA, Bundesanzeiger)Datenübergabe an StB / Lexware E-Bilanz / EÜR / EHUGFormular- & Berichts-Positionen zuordnenJahresabschluss & Elektronische MeldungenLern-Ware Service & Lexware AnleitungStammdateneingabe & Kontenplan