Lexware® Lohn: Sonderzahlungen sind auf die Durchschnittsberechnung für den Mindestlohn pro Stunde anrechenbar

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

Hier das Grundsätzliche anschaulich dokumentiert (Stand: 25.05.2016 15:40 Uhr):

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.tagesschau.de zu laden.
Mehr erfahren

Inhalt laden

BAG-Urteil vom 25.5.2016 – 5 AZR 135/16


Folgende Kriterien muß die Sonderzahlung beinhalten, damit die Anrechnung auf den Grundlohn zwecks Erreichung des Mindeststundenlohns im Schnitt aller absolvierten Arbeitsstunden anerkannt wird:

  1. Sonderzahlung muß zum Fälligkeitsdatum ausgezahlt sein
  2. unwiderruflich, nicht rückzahlbar bei Betriebsaustritt jeglicher Art
  3. Gegenleistung für erbrachte  Arbeitsleistung im Laufe der Abrechnungsperiode, für die die Sonderzahlung gilt

Lern-Ware Hinweis:

Arbeitszeitkonto mit Lexware® erstellen: Stundennachweis Lexware

Phantomlohnberechnung für bezahlte Fehlzeiten und deren SFN-Zuschläge im Schnitt der letzten drei Monate im Vorfeld: Phantomlohn

Mindestlohn nachweisen: Aufzeichnungspflichten Mindestlohn


Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:
1. LEXWARE® SOFTWARE im PC & Netzwerk2. LEXWARE® LOHN & GEHALTLern-Ware Service & Lexware® AnleitungMonatsabrechnung & Elektronische MeldungenProduktwahl & Software-ABORechtsquellen & Lexware® Handbücher