Lexware Buchhalter: Sachkontenlänge variieren, Kontenklassen anpassen und Personenkonten-Konsequenz für DATEV – Übertrag


Hintergrund

Die Standardkontenrahmen (z. B. SKR-03, SKR-04) in Lexware Buchhalter pro und Buchhalter Plus,  haben in der Regel

  • vierstellige Sachkontennummern
  • fünfstellige Debitoren- und Kreditorenkontonummern

Passend dazu ist im Firmenstamm im Buchhalter Pro (Netzwerkversion) die maximale Zeichenanzahl der Kontonummern auf 5 eingestellt:

lexware-firmenassistent-netzewerkverisonen-sachkontenlaenge-veraendern

 

 

Kontonummernlänge in Netzwerkversion ändern

Wenn Sie Konten mit längeren Kontonummern anlegen wollen, dann erhöhen Sie den Wert im Firmenstamm der Netzwerkversion. Sie können die maximale Zeichenanzahl auf bis zu neun Ziffern erhöhen. Mehr dazu im Beitragsbild oben und in der Datev-Kontenzuordnung unten.

Wenn Sie die DATEV-Kontenzuordnung im Menü ‚Verwaltung‘  von Buchhalter Plus bzw. Buchhalter Pro oder Premium nutzen, dann setzen Sie auch in diesem Firmen- Assistenten die ‚Länge der Sachkontennummern‘ entsprechend hoch.

Der Buchhalter in der nackten Standardversion (ohne „Plus, Pro oder Premium“-Kennzeichnung) hat keine Möglichkeit zur Datev-Kontenzuordnung.

Kontonummernlänge anpassen in der Datev-Kontenzuordnung:

lexware-datevkontenzuordnung-sachkontenlaenge-berater

Wenn der Berater mit erweiterter Kontonummernlänge arbeitet, ändern Sie den Wert im Feld ‚Sachkontenlänge Berater‘ im Bereich Verwaltung-> Datev-Kontenzuordnung:

82249_6.jpg

Die Länge der Personenkontonummern wird vom Programm automatisch um +1 erhöht.


Lern-Ware Hinweis zum Umgang mit Basis- bzw. Standardvarianten von Lexware Buchhalter bzw. Buchhalter Plus:

Die Einzelplatzversionen können Standardkontenrahmen nicht in der Ziffernzahl verändern, da müssen eigenangelegte Konten  und Kontenklassen von vornherein definiert werden.

lexware-kontenklassen-fix-bei-einzelplatzversionen

Hier ist die Sachkontenlänge für den Buchhalter grundsätzlich mit 4 Ziffern vorgegeben. Intern können allerdings mehr Ziffern verwendet werden.

Wird das allerdings durchgeführt, mangelt es an der Exportfähigkeit nach Datev, da die Ziffernanzahl beim Export immer noch um eine weitere Ziffer erhöht werden wird und der Steuerberater keinen Import erhält, der Sinn macht. Mehr als fünfstellige Sachkonten werden dann als Personenkonten beim Export definiert.

Egal, ob die Datev-Kontenzuordnung gewählt wurde oder nicht (Praxisproblem 13.10.2016).

lexware-firmenassistent-einzelplatzversionen-keine-ziffernerhoehung-sachkonten

lexware-eigene-sachkontenlaenge-fix-bei-einzelplatzversion-datevkontenzuordnung

Ist eine erhöhte Ziffernzahl erwünscht, mag sich überlegt werden auf die Business Plus (Lfo Pro als Einzelplatz ohne Lohn und ohne Anlagenverwaltung), Business Pro (Dreiplatzversion von Business Plus) oder LfO Pro zu wechseln.

Mehrplatzversionen Buchhalter Pro und Premium:

In diesen Versionen kann im Firmenstamm unabhängig von der Datev-Kontenzuordnung die Sachkontenlänge definiert werden.

lexware-firmenassistent-netzewerkverisonen-sachkontenlaenge-veraendern

lexware-kontenklassen-aenderung-in-netzwerkversion

Am besten von hinten anfangen, sonst geht es von vorneherein „schief“.


 

Anleitung von Lexware zum DATEV-Export mit neu zuzuordnenden Sach- oder Personenkontennummern vom Steuerberater

Wenn Sie Buchungsdaten per DATEV-Export an Ihren Steuerberater übertragen, ist es unter Umständen erforderlich selbst angelegte Konten bestimmten DATEV-Konten zuzuordnen.

Mit der DATEV-Kontenzuordnung können Sie

  • die Konten Ihres Kontenplanes an die Nummernvergabe der DATEV-Buchhaltung anpassen.
    Beispiel: Ihr Berater arbeitet mit unterschiedlicher Kontonummernlänge.
  • verschiedene Konten Ihres Kontenrahmens auf einem Konto zusammenfassen.
    Beispiel: Sie legen individuelle Erlöskonten an, die beim DATEV-Export dem Standarderlöskonto zugeordnet werden sollen.

    Konten Buchhaltung Konto DATEV-Export
    8401 Erlöse A 19% USt. 8400 Erlöse 19% USt.
    8402 Erlöse B 19% USt.
    8403 Erlöse C 19% USt.

Der DATEV-Import mit DATEV-Kontenzuordnung ist nicht möglich. Alle Konten, die in den Buchungssätzen der Importdatei angesprochen werden, müssen in Lexware buchhalter angelegt sein.

 

Vorgehen

Sie finden den Zuordnungs-Assistenten im Menü ‚Verwaltung – DATEV-Kontenzuordnung‘.

82249_5.jpg

  • In der Spalte ‚Konto‘ sehen Sie die Kontonummern Ihres Kontenplans.
  • In der Spalte ‚DATEV-Konto‘ steht das zugeordnete DATEV-Konto.
  • Konten ohne Zuordnung sind rot markiert.

Das Speichern von Kontenzuordnungen ist erst möglich, wenn alle Konten (Sachkonten, Debitoren, Kreditoren) einem DATEV-Konto zugeordnet sind.
Kontonummernlänge anpassen

Wenn der Berater mit erweiterter Kontonummernlänge arbeitet, ändern Sie den Wert im Feld ‚Sachkontenlänge Berater‘.

82249_6.jpg

Die Länge der Personenkontonummern wird vom Programm automatisch um +1 erhöht.
Kontonummern zuordnen

Um einzelne Konten zuzuordnen, tragen Sie die Kontonummer in der Spalte ‚DATEV-Konto‘ ein.

Wenn Sie alle nicht zugeordneten Konten automatisch vom Kontenplan in Lexware buchhalter übernehmen wollen, klicken Sie bei ‚Alle Sachkontennummern … übernehmen‘ auf ‚Übernehmen‘. Bestehende Zuordnungen werden dabei nicht überschrieben.

82249_3.jpg

 

Personenkonten zuordnen

Sie können die Personenkonten 1:1 zuordnen (z. B. 10000 : 10000) oder ein Sammelkonto verwenden (z. B. 10000 : 1400, Forderungen aus Lieferungen und Leistungen). Klären Sie die Zuordnung der Personenkonten mit Ihrem Berater.

Wenn Sie alle Konten zugeordnet haben, schließen Sie den Assistenten mit Klick auf ‚Speichern‘.

 

DATEV-Kontenzuordnung drucken

In Lexware buchhalter pro, premium können Sie über das Kontextmenü (rechte Maustaste) die Kontenzuordnung drucken.

DATEV-Export mit Kontenzuordnung durchführen

Um die DATEV-Kontenzuordnung beim Export zu aktivieren, setzen Sie im Exportassistenten den Haken auf der Seite ‚DATEV-Angaben‘.

30162_5.jpg