Lexware Buchhaltung: Rechtsformwechsel von Einzelunternehmung zur GmbH, Einnahmen und Ausgaben aus alter Firma versus Einzahlungen und Auszahlungen in neuer Firma

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:

© fotolia.com, 50868280, VRD


Wie stellt man/frau in eine neu gegründete GmbH die Forderungen und Verbindlichkeiten der Vorgänger-Unternehmung ein, ohne neuen Ertrag oder Aufwand zu produzieren? Zumal wenn es sich um einen Rechtsformwechsel handelt?

Kunde vom Kooperationspartner sieht sich vor die Aufgabe gestellt, per 30.11.20xx eine Abschlußbilanz mit Übergangsgewinn aus der ehemaligen EÜR-Ermittlung für die Einzelunternehmung und eine Eröffnungsbilanz für die GmbH zu erstellen.

Dieser Umstand ist auch ganz einfach dann vorhanden, wenn das Finanzamt verlangt, von einer EÜR auf doppelte Buchhaltung umzustellen.

Offene Posten sollen mit historischer Belegangabe über die fortgeführten Girokonten bei Zahlung gegen zu buchen sein.

Rate dahingehend, sich die OP-Listen stichtagsbezogen zum 30.11.20xx auszudrucken, wenn bereits mit Forderungen und Verbindlichkeiten via Personenkonten (1000x für Kunden, 7000x für Lieferanten) gearbeitet wird- dort sind die Belegnummern zu den einzelnen Kunden / Lieferanten benannt.

Wenn keine OP-Listen vorhanden sind, die zum 31.12. das abzuschließenden Jahres noch nicht vom Kunden bezahlten aber gestellten Rechnungen bzw. die von Ihnen noch nicht bezahlten aber eingegangenen Kostenbelege von Lieferanten oder sonstigen Dienstleistern einfach mal auflisten und dann Position für Position entweder als Forderung oder als Verbindlichkeit einbuchen.

Also anhand von Musterbuchungen, die für Debitor /Kreditor über die bekannten Hilfskonte 9008/9009 gehen, die einzelnen Belege als Eröffnungsbuchungen zu Gunsten oder zu Lasten der jeweiligen Personenkonten neu einstellen.

Dann den Vergleich mit der „alten“ wenn bereits aus dem Vorjahr vorhandenen Summen-Saldenliste im Bereich Debitoren und Kreditoren damit durchführen und Differenzen klären.

Ein Summen-Saldenvortrag der ehemaligen Einnahmen- und Ausgaben in den Stapel verbietet sich aus dem Grund, dass die einzelnen Rechnungen des Betriebsübergangs ausgeziffert werden sollen, sobald die Ein- oder Auszahlung zur Einnahme oder Ausgabe erbracht wird.

Aktiv-und Passivkonten, bis auf die Eröffnungsstände der Girokonten/Barkasse, werden dann im nachhinein vom Steuerberater eingepflegt- anderweitig… obgleich die Eröffnungsbilanz ebenso gut als E-Bilanz mit den aus  der Abschlussbilanz Konto für Konto abgeguckten und „abgeschriebenen“ Bilanz-Kontoständen (hat in diesem Fall nichts mit Afa zu tun, sondern nur mit dem Schreibvorgang ) mit Lexware-Mitteln versendbar wäre, falls aus irgendwelchen Gründen eine Abschlussbilanz schon vorhanden ist.

Die Buchwerte des Anlagenspiegels zum bestehenden Betriebsvermögen im Bereich KFZ, Betriebsausstattung und sonstigen Forderungen (z. B. Vorsteuerguthaben ans Finanzamt) müssen genauso wie bestehende Schulden in Form der Buchwerte von Darlehenskonten am Jahresende des Vorjahres als Anfangsbestände eingepflegt werden. Gegenkonto ist immer Hilfskonto 9000.

Die Differenz von Vermögen, Warenwert zum 31.12. und Forderungen an Kunden zu Darlehensbeständen, aufgelaufenen Vorjahresergebnissen (Verlust oder Gewinn) und Verbindlichkeiten an Lieferanten auf der anderen Seite ergibt dann das vorhandene Eigenkapital als „Restwert“. Je nach Rechtsform dann Eigen- oder Stammkapitalkonto als Gegenkonto zu Konto 9000.

Untenstehend im ersten Hinweis die Anleitung zur Selbsthilfe, falls der StB nur prüfend und kontrollierend zuarbeiten soll. Die alleinige steuer- und handelsrechtliche Verantwortung obliegt immer dem Gewerbetreibenden oder Freiberufler, davon kann man sich über Dienstleistungen dieser Art nicht freikaufen (Schreiben vom Bundesfinanzministerium zu Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung vom 14.11.2014).

Ansonsten gilt, wie bei allen Steuererklärungen die ans Finanzamt müssen, dass die Beamte an der Infotheke Ihres örtlichen Finanzamtes die von Ihnen getroffenen Zuordnungen in der E-Bilanz als Eröffnungsbilanz, die als Steuererklärung zu versenden ist, auch kostenfrei beraten müssen.


Lern-Ware Hinweis:

Gewinnermittlungsart in Lexware ändern- von EÜR zur Bilanz, was ist alles zu beachten

Firmenneuanlage bei Wechsel der Gewinnermittlungsart für Einzelplatzversionen von Lexware

Firmenneuanlage bei Wechsel der Gewinnermittlungsart für Mehrplatzversionen von Lexware


 

Teilen Sie Ihr Wissen mit Ihren Kollegen:
1. LEXWARE SOFTWARE im PC & Netzwerk4. LEXWARE BUCHHALTUNG & E-BILANZ + EÜRLern-Ware Service & Lexware Anleitung