Datenschutz und Werbemaßnahmen bei eigenen Kunden

Fälle und Fallbesprechungen geben die jeweiligen Landesämter im Web bekannt.

Bundesweit ist ein Datenschutz-Wiki zum Nachlesen vorhanden:

http://www.bfdi.bund.de/bfdi_wiki/index.php/Hauptseite

Im Bild  oben ein Beispiel zur Werbemöglichkeiten bei bereits vorhandenen Kunden, welche allerdings, wenn diesen Werbemaßnahmen kundenseitig widersprochen wurde, unzulässig werden, auch wenn „nur“ der postalische Versand und keine Emailbotschaft verwendet wird:

Werbung trotz Widerspruchs von: http://www.lfd.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=12981&_psmand=48
Ein Autohaus versendete Werbeschreiben für Verkaufsveranstaltungen im eigenen Hause sowie für verbundene Unternehmen an Kunden und sonstige Interessierte. Einer der Kunden erklärte schriftlich, dass er keine weiteren Informationen über bzw. Einladungen zu Verkaufsveranstaltungen des Autohauses und der verbundenen Unternehmen erhalten wolle. Zudem wiederholte der Kunde seinen Wunsch auf telefonischem Wege. Trotzdem erhielt der Kunde erneut eine Einladung des Autohauses zu einer weiteren Verkaufsveranstaltung.

Das Autohaus hat mit der wiederholten Versendung eines Werbeschreibens an den Kunden eine Ordnungswidrigkeit nach § 43 Abs. 2 Nr. 5 b Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) begangen. Die Daten des Kunden wurden trotz Erklärung eines Widerspruchs für Zwecke der Werbung genutzt.

Erklärt ein Betroffener ausdrücklich gegenüber der Daten verarbeitenden Stelle, dass er einer Nutzung seiner Daten zu Werbezwecken widerspricht, ist dieser Widerspruch unbedingt zu beachten und eine entsprechende Nutzung der Daten unabhängig von einem womöglich für andere Zwecke erlaubten Gebrauch unzulässig. Der Betroffene ist bereits bei der Ansprache zum Zwecke der Werbung auf dieses Widerspruchsrecht hinzuweisen. Wird ein Schuldverhältnis geschlossen, ist der Betroffene auch bei Vertragsschluss bereits auf das Recht zum Widerspruch gegen eine Datennutzung zu Werbezwecken hinzuweisen.

Lexware Kundenmanger Pro hat die entsprechenden Sperren für den Emailversand im Blick und im Programm. Um sich einstellen zu lassen, von allein geht natürlich wieder gar nichts, auf Dauer wird sich diese Einstellung jedoch gemerkt (es sei denn, eine alte Datenrücksicherung hält einen zum Narren…- Störfaktor „Mensch“ spielt halt überall mit)


Sie fanden den Artikel hilfreich? Diese könnten Ihnen auch helfen:

Lexware Software 2016: Email an Lexware-Kundschaft zum Jahreswechsel wegen Notwendigkeiten und Möglichkeiten (Beitragsbild von fotolia) Wieder neigt sich ein Jahr zu Ende und es stehen Veränderungen an. Für ...
OPT-out Möglichkeit bei cloudbasierten Betriebssystemen reicht datenschutzrechtlich nicht Win10 und alle anderen gewerblichen Softwareanbieter mit Cloudanbindung in der Kritik der Datenschützer-  pers...
Lexware Finanzbuchhaltung Belegautomatisierung über Zusatztool Fibuscan Belegerkennung am PDF- Scan, Kontierung im Hintergrund sofort erfolgt, Offene Posten für Lieferanten und K...

Ähnliche Kategorien zur Selbstschulung:

Lern-Ware Datenschutz/Datensicherheit/Datensicherung (Eigenverantwortung!!!)Lexware Kundenmanager Pro (bis 2018)Lexware Warenwirtschaft